Skip to main content

Neuigkeiten

Wiedersehen mit dem Derby-Favoriten Quasillo - Start in das Final-Wochenende in Hamburg

(Hamburg)  Der Countdown für das IDEE 147. Deutsche Derby ist in vollem Gange. Das große Final-Wochenende mit drei Renntagen hintereinander bietet Top- Sport auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn.

Und am Freitag gibt es im Großen Preis von LOTTO Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 19:25 Uhr) ein Wiedersehen mit einem ganz besonderen Pferd – Gestüt Fährhofs Quasillo (Eduardo Pedroza) galt 2015 in allen Wettmärkten als Favorit für den Derby-Sieg. Doch aufgrund einer Verletzung wurde der hochkarätige Hengst gestoppt und musste auf einen Start im Blauen Band ebenso verzichten wie auf anschließende Auftritte. Doch nun endet das Warten, und ausgerechnet in Horn meldet sich der von Andreas Wöhler trainierte Hengst zurück.
weiterlesen »

„Rock in Hamburg“ - Langer Hamburger an das Top-Team Pedroza/Wöhler

(Hamburg)  „Rock“ in Hamburg – das war das Motto am dritten Meetingstag der Derby-Woche am Mittwochabend vor 5.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn: Mit dem im Besitz des Schweizer Tierarztes Dr. Hans-Georg Stihl stehenden Rock of Romance (42:10) triumphierte im längsten Flachrennen des Meetings ein ausgewiesenes „Marathon“-Pferd  - im Langen Hamburger (Listenrennen, 25.000 Euro) über weite 3.200 Meter gab nur drei Tage nach dem Erfolg mit Protectionist im pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis erneut die Erfolgskombination Jockey Eduardo Pedroza/Trainer Andreas Wöhler (Spexard bei Gütersloh) den Ton an.
weiterlesen »

Entscheidung getroffen - HRC und Rennleitung verzichten auf Trabrennen am Freitag

(Hamburg) Die Entscheidung fiel schwer, gleichwohl im Einvernehmen zwischen dem Hamburger Renn-Club und der Rennleitung des Derby-Meetings: Am fünften Renntag (Freitag, 8. Juli) werden auf der Rennbahn Hamburg-Horn keine Trabrennen gefahren. „Wir haben lange diskutiert und überlegt, sind jedoch zu dem Schluss gekommen, das die Schonung der Bahn und damit in der Folge die Sicherheit von Pferden und Reitern Vorrang haben“, so HRC-Präsident Eugen-Andreas Wahler. Damit entfallen sowohl die vier Lunch-Races zur Mittagszeit, als auch die beiden Trabrennen am Nachmittag. Die neue Startzeit des ersten Galopprennens ist um 17.15 Uhr!
weiterlesen »

Larry in neuen Farben im Derby - Nun für australische Mitbesitzer im Rennen des Jahres – Alle 19 Pferde dabei

(Hamburg) 19 Pferde werden am Sonntag um 17:10 Uhr das IDEE 147. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn bestreiten. Bei der Starterangabe am Mittwoch beim Direktorium in Köln wurden alle Kandidaten bestätigt für das Rennen des Jahres, das auch Bestandteil der neugeschaffenen German Racing Champions League ist.

Von der Programm-Nummer 1 Wai Key Star, über den klaren Favoriten Boscaccio (Nummer 2) bis hin zum Riesenaußenseiter Buzzy (19) gab es keinerlei Veränderungen. Außer einem Besitzwechsel:
Der dreijährige Hengst Larry aus dem Hoppegartener Stall von Uwe Stech, der nach eigenen Angaben auch künftig der Trainer des bei zwei Starts noch ungeschlagenen Hoffnungsträgers bleiben wird, tritt im Derby für eine Besitzergemeinschaft an, bestehend aus den Australia Racing Stables und der bisherigen alleinigen Eignerin Karin Brieskorn.
weiterlesen »

Nichtstarter vom 06.07.2016

Boden: schwer

1. Rennen - 3 Quietude, 8 Pascani
2. Rennen - 8 Marmelade, 9 Bellie Nellie
3. Rennen - 3 Star of Malta, 4 Hedda, 9 Twain
4. Rennen - 5 Nottingham Forest, 6 Reality, 7 Belinda Too
5. Rennen - 8 Aqua hero
6. Rennen - 1 Novano

Schäng imponiert am „Tag der Italiener“ in Hamburg

(Hamburg) Der Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Elfmeterschießen beim Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft  gegen Italien ist erst wenige Tage her, da gab es am Dienstag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn vor 5.300 Zuschauern die große Revanche für das „Stiefelland“. Denn im Hauptereignis, dem Sparkasse Holstein-Cup (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m), triumphierte mit Jockey Federico Bossa auf Schäng ein bislang in Deutschland völlig unbekannter Jockey aus Mailand  - es war einer von fünf Siegen italienischer Jockeys an diesem von der PMU nach Frankreich übertragenen dritten Renntag der Derby-Woche.
weiterlesen »