Skip to main content
Beschreibung für das Turf Times Portal

Derbycountdown: Wir informieren über das Rennen der Rennen

Am Montag war Nennungsschluss für das 148. Deutsche Derby 2017. Exakt 286 Tage vor dem wichtigsten Rennen des Jahres bekamen 106 Hengste und 2 Stuten die Chance am 2. Juli 2017 um das Preisgeld in Höhe von 650.000 Euro zu laufen. Dies lassen sich die Besitzer der 108 Hoffnungsträger im ersten Schritt 200 Euro kosten.

Die meisten Nennungen (16) tätigte Trainer Markus Klug (Heumar, Derbysieger 2014 mit Sea The Moon). Andreas Wöhler (Gütersloh, 4-facher Sieg-Trainer im Derby, zuletzt in diesem Jahr mit Isfahan erfolgreich) nannte 15 seiner Stallinsassen für den ersten Juli-Sonntag. Peter Schiergen aus Köln, Trainer von 5 Derbysiegern (zuletzt 2015 mit Nutan), ist den Kollegen mit 14 möglichen Kandidaten was die Anzahl der Hoffnungen angeht dicht auf den Fersen. weiterlesen »

148. Deutsches Derby 2017 am ersten Juli-Sonntag geplant

(Hamburg) Das Derby-Meeting 2017 in Hamburg-Horn soll nach dem Willen des Hamburger Renn-Clubs und des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen eine kompakte Rennwoche sein. Insgesamt werden auf der traditionsreichen Bahn in Hamburg-Horn vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2017 sechs Renntage stattfinden. Das Hauptereignis - das hochdotierte IDEE 148. Deutsche Derby - wird demnach am ersten Juli-Sonntag, also bereits am 2. Juli gelaufen. Dieser Termine will der Hamburger Renn-Club jedoch noch mit der Hansestadt Hamburg abstimmen. weiterlesen »

Top-Jockeys, Meeting-Analyse, glückliche Sieger - Derby-Meeting 2016

(Hamburg)  Über das Wetter zu diskutieren ist müßig - deswegen macht der Vorsitzende des Hamburger Renn-Clubs, Eugen-Andreas Wahler, es auch gar nicht erst. Festzustellen bleibt allerdings beim Blick auf das Derby-Meeting 2016, dass mehr Sonne und weniger Regen dem Sport und den Wettumsätzen in Hamburg gut getan hätten. „Wir haben auch zwischendurch immer wieder mal hinterfragt, ob wir alles getan haben, um ein gutes Derby-Meeting zu veranstalten“, so Eugen-Andreas Wahler, „und wir müssen uns nicht vorwerfen, bei der Vorbereitung und Organisation wichtige Punkte vernachlässigt zu haben.“ Krisenstimmung brach beim HRC keineswegs aus. „Wir haben nicht das Vorjahresergebnis erzielen können“, so Schatzmeisterin Ilona Vollmers, „aber wir haben geschafft, was wir schaffen wollten.“
weiterlesen »

Isfahan triumphiert im Derby-Thriller - Überraschungssieger vor 18.000 Zuschauern in Hamburg

(Hamburg) Ein Derby, wie es spannender nicht sein konnte, begeisterte die 18.000 Zuschauer am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Erst das Zielfoto brachte im IDEE 147. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m, 4. Lauf der German Racing Champions League) die Entscheidung: Nach einem dramatischen Endkampf heißt der Triumphator im bedeutendsten deutschen Galopprennen der Saison 2016 Isfahan. Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte dreijährige Hengst hatte zur Quote von 168:10 unter dem italienischen Jockey Dario Vargiu nach einer packenden Energieleistung einen Kopf Vorsprung auf den von einem der letzten Plätze kommenden Savoir Vivre (Frederik Tylicki), hinter dem auch der Drittplatzierte Dschingis Secret (Martin Seidl) nur einen weiteren Hals zurück folgte.
weiterlesen »

Derby-Dinner in Hamburg - von Wetten, Siegern und Besitzern…

(Hamburg) Es war eine der kürzesten Reden im Rahmen des Derby-Dinners in der über 100-jährigen Geschichte des bedeutendsten Galopp-Rennens in Deutschland. Michael Andree, Aufzüchter des Siegers im IDEE 146. Deutschen Derby 2015, des Hengstes Nutan, hielt in Vertretung des Besitzers, des Unternehmers Jürgen Imm, die Derbyrede. Anfang der Derbywoche wurde Michael Andree darum gebeten.  Und sorgte damit gleich für einen Wettgewinn - augenzwinkernd verriet Michael Andree (Gestüt Römerhof) es später: Man habe nicht glauben wollen, dass er die zehn-Minuten-Grenze einhalten könne….

Das Derby-Dinner, zu dem der gastgebende Hamburger Renn-Club alljährlich einlädt, ist traditionell der Treffpunkt für die Besitzer der Derbypferde aus dem Vorjahr und dem aktuellen Derbyjahr, aber auch für Vertreter aus Wrtschaft, Politik und Kultur. Eine Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion über das Lieblingsthema der Derbygäste:  Rennsport.
weiterlesen »

Hier das IDEE 147. Deutsche Derby live sehen!

Das Hauptereignis - IDEE 147. Deutsches Derby - kann im Livestream verfolgt werden! Bitte klicken Sie dafür auf den markierten Link "ZUM LIVESTREAM".

ZUM LIVESTREAM